Social Media Szenario (3)

VON BUCHSTABEN ZU WÖRTERN

Buchstaben / Silben einfliegen lassen

Eine Präsentation mit einfliegenden Buchstaben oder Wörtern (z. B. Power Point auf facebook oder YouTube, Prezi) ansehen, mitlesen, kommentieren und vielleicht selber machen.

Kurz beschrieben

Im Vordergrund steht das Lesen (phonologisches Recodieren) von Wörtern und Sätzen in digitalen Medien. Aus dem Hintergrund wirken im Idealfall das digitale Design und die Animationen als zusätzliche Motivation.

Prezi (TM)

Satzaufbau als Präsentation auf Prezi™

Läuft so ab
1. Buchstaben am Gummiband fixieren, auseinanderziehen und beim Lesen laut- oder silbenweise locker lassen. Das geht am besten zu zweit.
2. Vorbereitete PowerPoint-Präsentation oder Prezi (s. u. Materialien) mit der Aufforderung ansehen mitzulesen.
3. Die Gruppe den Gummiband-Effekt beider Medien beurteilen lassen.
4. Kleingruppen nach ihren Vorlieben bilden lassen.
5. Wörter oder Sätze festlegen (aufschreiben!), die mit Gummiband oder Präsentationen gebildet werden sollen.
6. Zeit zur Ausarbeitung geben.
7. Präsentieren lassen und Anstrengungen würdigen.

Unterstützt diese Ziele

Laute verbinden und einschleifen, Laut-Buchstaben-Entsprechungen festigen, räumliche Orientierung (Reihenfolge, Lese-/Schreibrichtung), Aufmerksamkeitssteigerung durch Animationen und Online-Kommunikation, Teamfähigkeit: Rollen einhalten und kontrollieren, Gruppenkommunikation (sich einigen, aktiv zuhören), Medienkompetenz: Medieninhalte bewerten, Umsetzungskompetenz, Aktivitätskompetenz.Braucht diese Vorbereitung / Materialien

• 1 Pkg. Hosengummi
• Büroklammern oder Heftklammern
• Buchstaben auf Karton-Karten, evtl. laminiert
• Power Point auf www.facebook.com oder www.youtube.com
• Für Kommentare auf facebook / YouTube: Login vorbereiten
• Power-Point-Vorlage unter http://omerrena.soup.io/
• Einen Prezi-Login + eine Prezi als Vorlage
• 3-Schritt-Verfahren in der Prezi- und Power Point-Bearbeitung:
die Teilnehmenden sollen nur 3 Arbeitsschritte ausführen müssen.
Z. B.: Markieren, Überschreiben, Speichern.
• Anregungen zu Sätzen:
o z. B. Sätze mit überraschenden Wendungen:
Der 100-jähige Krieg dauerte 116 Jahre.
Grillen hören mit ihren Beinen.
o Unnuetzes-Wissen, Funpps.org

Tipps dazu

 Für Fortgeschrittene könnte die Übung ein Prezi- oder Power-Point-Workshop sein.
 Die fertige Präsentation auf Social-Media-Plattformen (facebook, Y-ouTube o. a.) hochladen und gegenseitig kommentieren, positiv hervor-heben, sich gegenseitig empfehlen (teilen) – das vermittelt einen ersten Eindruck von Online-Kommunikation in Social Media Kanälen.
 Zur Strukturierung der Zusammenarbeit in den Kleingruppen Rollen und Aufgaben festlegen; anschließend gemeinsam durchgehen und Ergebnisse überprüfen.

Ein Buch schreiben

Auf www.storybird.com kann mit Bildern und Texten ein Buch online designt werden. Wer das nötige Geld investieren möchte, kann sich das fertige Buch sogar drucken und zusenden lassen.
Gratis ist auf jeden Fall die Online-Veröffentlichung auf der Storybird-Seite („Share“) und das gemeinsame Arbeiten an einem Buch. Als Anreiz zum eigenen Gestalten werden professionelle Bilder zur Verfügung gestellt.

Storybird Homepage

Storybird Homepage

Kurz beschrieben

Storybird ist ein Online-Tool, mit dem Text und Bild grafisch gestaltet werden können. Grafik-Vorlagen müssen nur ausgewählt werden (können nicht bearbei-tet werden). Der Text kann frei geschrieben werden. Heraus kommen kurze, bebilderte Texte in der Art von Bilderbüchern, Comics, Kurzgeschichten bis zur Illustration von Lebensweisheiten.

Läuft so ab

1. An einem Computer-Arbeitsplatz Storybird arbeitsbereit mit begonnener Geschichte zur Verfügung stellen.
2. Den Geschichten-Beginn lesen lassen und Verständnis sichern.
3. Eine freiwillige Person fügt mit + (rechts unten) eine neue Seite hinzu.
4. Eine (andere) Person fügt zieht mit gehaltener Maustaste ein Bild ein.
5. Eine (weitere) Person schreibt – mit Hilfe der Gruppe einen Text dazu.
6. Wenn alle durch sind, ist der Text fertig, oder es folgt noch eine Runde.

Unterstützt diese Ziele

Assoziation Wort-Bild, Wortschatz aktivieren, räumliche Orientierung (Reihenfolge, Lese-/Schreibrichtung), Aufmerksamkeitssteigerung durch Animationen und Online-Kommunikation, Teamfähigkeit: Rollen einhalten und kontrollieren, Gruppenkommunikation (sich einigen, aktiv zuhören), Medienkompetenz: drag & drop (= mit der Maus ziehen und fallen lassen) Umsetzungskompetenz, Aktivitätskompetenz.

Braucht diese Vorbereitung / Materialien

• PC oder Tablet oder Handy
• Login auf www.storybird.com
• Cover + 1. Bild mit Textanfang vorgeben

Storybird Beispiel

Storybird Beispiel 2-Wort-Satz

Tipps dazu

 Für das Erlernen der Bedienung ist es wichtig, dass der erste Durchgang zügig geht. Ansonsten verlieren die Lernenden den roten Faden.
 Für eine Niveau-Differenzierung eignen sich Schreibrollen: eine Person diktiert, die andere tippt.
 Für eine mediale Differenzierung eignet sich die Fortsetzung der Übung mit Storyboard an der Tafel oder auf dem Tisch:
1 LernkollegIn schreibt das eingegebene Wort zusätzlich auf eine Kar-tonkarte. Sobald jedes Wort des Textes auf einer Karte steht, werden alle Karten in die richtige Reihenfolge gebracht. Dann werden die Karten mit der Schrift nach unten gedreht. Die Gruppe rät die Wörter. Die Kursleitung dreht die richtig geratenen Wörter an allen Stellen um, wo sie vorkommen.

Ideen formulieren

Ideen für einen Text oder aus einem Text lassen sich hervorragend mit kreativen Assoziierungstechniken produzieren. Brainstorming und Mindmappen sind die bekanntesten dieser Arbeitsweisen. Im Vergleich zum Arbeiten auf Papier haben sie einige Vorteile (s. o. Online Tool: Brainstorming und Online Tool: Mindmapping).

Kurz beschrieben

Ist noch keine bestimmte Idee für einen Text vorhanden, eignet sich Brainstorming oder Kartenabfrage zum Sammeln. Die Gruppenmoderation ermittelt ein passendes Wort als Ausgangspunkt. Dann wird um die Einhaltung einer Regel gebeten: absolute Stille, um Beeinflussungen und Wertungen zu vermeiden. So können alle ihre Gedanken eintippen – hintereinander, nebeneinander, mehrmals, … Das Produkt ist Ausgangspunkt für weitere Strukturierung.

Läuft so ab

1. Online-Brainstorming oder –Kartenabfrage aufrufen
… je nachdem, ob gegenseitige Beeinflussung / Inspiration erwünscht ist
2. zum Erlernen der Bedienung:
Lernende hintereinander an einem Gerät eingeben lassen
3. Interessierte auf zusätzliche digitale Geräte wechseln lassen
(URL bereithalten!)
4. auf Einhaltung der Regel achten:
Stille!
5. Arbeitszeit vereinbaren und einhalten
Countdown (= Timer-Funktion) oder Alarm auf dem Handy einstellen

Kartenabfrage

Kartenabfrage mit wortschlucker.de

Unterstützt diese Ziele

Assoziation Wort-Bild, Wortschatz aktivieren, zeitliche Orientierung (Rei-henfolge, Lese-/Schreibrichtung), Aufmerksamkeitssteigerung durch grafisches Gestalten, Teamfähigkeit: Rollen einhalten und kontrollieren, Gruppenkommunikation (sich einigen, aktiv zuhören), Medienkompetenz: Arbeiten mit Tastenkombinationen oder Maus oder auf einem Touch Screen, Umsetzungskompetenz, Aktivitätskompetenz.

Braucht diese Vorbereitung / Materialien

• PC oder Tablet oder Handy
• zum Gruppenziel passendes Tool wählen: URL vorbereiten
• Arbeitsregeln vereinbaren und einhalten
• Schreibmaterial bereithalten: Papier, Ölkreiden, Moderationskarten

Tipps dazu

Die Assoziierungstechniken können sehr ausgefeilt werden. Zu Beginn ist es ratsam, viel Wert auf den Prozess des Gedanken Sammelns zu legen und die Verknüpfung von Inhalten zu fördern. Je nach Zielorientierung kann dann kreativ oder strukturiert weitergearbeitet werden, z. B. mit einer Mindmap:

Mindmap Rosen

Mindmap Rosen (www.bubbl.us)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>